· 

Wild Games: In einer heißen Nacht - Jessica Clare

Leseprobe - Wild Games
Klick' auf's Cover -> Leseprobe.

[Werbung; Rezensionsexemplar]

Spoilerwarnung!

 

Dies ist der erste Band der "Wild Games"-Reihe!

 

Buchgattung: Roman - eBook

Originalsprache: Englisch

Übersetzer: Angela Koonen

Preis: 8,99 €

ISBN: 978-3404177004

Seitenzahl: 240 Seiten

Verlag: Bastei Lübbe

 

Hier kommt ihr zum Buch.

Dort könnt ihr euer Exemplar direkt beim Verlag kaufen!

 

Bei diesem eBook handelt es sich um ein Rezensionsexemplar von Bastei Lübbe, welches ich kostenlos über NetGalley erhalten habe. Vielen Dank an den Verlag! Meine Meinung wird dadurch in keiner Weise positiv oder negativ beeinflusst!

 

Klappentext

Undercover bei einer Reality-Show mitmachen oder den Job verlieren - Journalistin Abby hat die Qual der Wahl. Zähneknirschend erklärt sie sich bereit, beim Fernsehen hinter den Kulissen zu recherchieren. Kurz darauf findet sie sich in einem knappen Bikini auf einer einsamen Insel wieder, umgeben von lauter durchgeknallten Kandidaten. Einer davon ist besonders nervig: Der arrogante Dean droht Abby in den Wahnsinn zu treiben - spätestens, als er sie vor laufender Kamera heiß küsst ...

 

Rezension

"Wild Games" ist die erste Reihe und auch das erste Buch, welches ich von Jessica Clare gelesen habe.

 

Das Cover gefällt mir sehr gut, auch wenn es nicht unbedingt viel mit der Handlung zutun hat.

 

Der Schreibstil ist locker-leicht und sehr umgangssprachlich. Dadurch ist es zwar keine anspruchsvolle Lektüre, aber ein gutes Buch für zwischendurch, wenn man mal abschalten möchte und nicht viel nachdenken will. Allerdings hätte ich mir an einigen Stellen eine etwas detailreichere Beschreibung gewünscht.

 

Abigail, von ihren Freunden Abby genannt, ist Buchrezensentin bei einer Illustrierten. Sie soll bei einer Game-Show mitmachen, da diese letztes Jahr, in der ersten Staffel, ziemlich schlechte Einschaltquoten hatte. Die Muttergesellschaft, der das Magazin gehört, möchte einen Insider einbringen, um die Show ein wenig interessanter zu machen. Nach ihrer Ausscheidung soll sie einen exklusiven Erfahrungsbericht aus erster Hand schreiben. Sie hat also die Wahl zwischen der Gameshow oder unter einer wütenden Chefin zu arbeiten, sollte sie ablehnen. Als ihre Chefin ihr erklärt, dass auf sie ein Buchvertrag mit Werbeaktionen wartet, wenn sie der Teilnahme zusagt, zögert sie nicht lange, denn das Geld lockt sie.

 

Auf der Insel müssen sich Zweier Teams zusammen finden. Jeweils ein Mann und eine Frau, die Männer dürfen wählen, nachdem sie eine Nummer gezogen haben und die Frauen ihre Berufe auf kleine Tafeln geschrieben haben.. Dean ist auf Platz 11 und am Ende sind nur noch Abby und Heidi übrig. Dean entscheidet sich überraschenderweise für Abby, da Heidi absolut nicht schwimmen kann, doch Abby ist nicht sonderlich angetan. Sie muss die nächsten Tage mit Dean zusammen verbringen, den sie absolut nicht ausstehen kann, obwohl er absolut ihr Typ wäre ...

 

Das Buch schildert die Tage und Wochen auf der Insel. Die Handlung plätschert gemütlich vor sich hin und es wirkt alles sehr vorhersehbar, weil man glaubt, man weiß, wie das Buch enden wird. Doch zum Ende hin passiert ein unerwarteter Plottwist, der mich ziemlich überrascht hat und die Spannung steigen lies. 

 

Die Figuren haben ihre Ecken und Kanten und wirken dadurch authentisch. Das ganze Szenario erinnert sehr an das "Dschungelcamp", wird zum Ende hin aber spannender und emotionaler.

 

Abby fand ich zu Beginn schon sehr spannend. Sie macht für sich keinen Hehl daraus, dass sie scharf auf das Geld ist und eigentlich keine Lust hat am Strand zu leben. Ohne ordentliches Essen, Bett oder fließendes Wasser. Sie sagt, was sie denkt und ist ein sturer Hitzkopf, hat allerdings auch eine andere Seite, bei der sie sich für manch peinliche Aussagen gerne in Grund und Boden schämt. Sie ist insgesamt eine sehr menschliche Figur und wirkt dadurch sehr authentisch und man kann sich wunderbar mit ihr identifizieren.

 

Dean hat ebenso eine hitzköpfige Art an sich, ist aber auch frech, lustig und wirkt sehr attraktiv.

 

Beide Figuren wollen zu Beginn alles alleine meistern, merken aber schnell, dass sie so nicht weiter kommen und aufeinander angewiesen sind, denn wenn sie zusammen arbeiten, geben sie ein gutes Team ab. 

 

Zwischendurch wecken einige Figuren hier und da meine Skepsis, weil natürlich jeder Teilnehmer gewinnen will und man da nicht weiß, wem man überhaupt trauen kann.

 

Durch den Plottwist nimmt das Buch zum Ende hin gut an Fahrt auf und wird nochmal spannend. Insgesamt ist es amüsant, witzig und unterhaltsam und trotz seiner Kürze hatte ich eine Menge Spaß beim Lesen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0