· 

Sternensturm - Alana Falk

Leseprobe - Sternensturm
Klick' auf's Cover -> Leseprobe.

[Unbezahlte Werbung]

 

Dies ist der erste Band der "Das Herz der Quelle"-Reihe!

 

Buchgattung: Roman - Hardcover

Originalsprache: Deutsch

Übersetzer: /

Preis: 16,99 €

ISBN: 978-3401602905

Seitenzahl: 384 Seiten

Verlag: Arena

 

Hier kommt ihr zum Buch.

Dort könnt ihr euer Exemplar direkt beim Verlag kaufen!

 

Klappentext

Es ist der größte Moment in Lilianas Leben und sie fürchtet ihn genauso sehr, wie sie ihn herbeisehnt. Endlich soll sie in die Gemeinschaft des Hohen Rates aufgenommen und mit ihrer Quelle verbunden werden. Denn jeder Magier braucht eine menschliche Energiequelle, um zaubern zu können. Doch es ist ausgerechnet Chris, der Liliana zugeordnet wird. Chris, der sich der Gemeinschaft verweigert und dessen früherer Magier auf ungeklärte Weise ums Leben kam. In seinen Augen sieht Liliana nichts als Hass. Es beleibt nicht viel Zeit, um sein Vertrauen zu gewinnen, denn in den Tiefen unter Neuseeland braut sich eine schreckliche Katastrophe zusammen und nur Liliana und Chris können sie aufhalten. 

 

Rezension

Von Alana Falk hatte ich bereits "Die Tage, die ich dir verspreche" unter dem Namen "Lily OIiver" gelesen und war sehr begeistert!

 

Das Cover finde ich wunderschön! Es gehört definitiv zu den schönsten Covern, die bisher einen Platz in meinem Regal finden durften. "Sternenfinsternis" ist Band 2 der Reihe und sieht genauso wunderschön aus wie Band 1. Hier ist das Cover eher in kühleren Farben gehalten, während Band 2 in Orange/Rot und wärmeren Akzenten gestaltet ist. Generell finde ich die Aufmachung hinreißend und die kleinen Sterne funkeln auf dem Einband sogar.

 

Der Schreibstil ist wie gewohnt angenehm und flüssig, wenn auch diesmal etwas langatmig. Etwas verwirrend wird es dadurch, dass man zum einen aus der Sicht von "Adara" und einmal aus der Sicht von "Liliana" liest und da erstmal einen Überblick finden muss. 

 

Die Handlung beginnt aus der Sicht von "Adara" mit einem Prolog und berichtet über die Beerdigung ihrer Quelle. Was das genau ist und wie das Magierdasein in dieser Welt funktioniert wird im Laufe des Buches erklärt, allerdings haben mir hier leider ein paar Erklärungen gefehlt und manches bleibt doch sehr offen. Kapitel 1 erzählt von "Liliana" und ihrem Schulalltag, man lernt ihren Bruder und dessen Quelle kennen und bekommt schnell einen Einblick in ihre Gedankenwelt.

 

Neben Liliana, Adara und anderen Magiern lernt man auch einige Quellen kennen, man lernt während des Buches immer mehr über die Welt kennen und wie verschiedene Zeremonien ablaufen.

 

Die Figuren lassen definitiv noch Spielraum zur Weiterentwicklung. Liliana war mir in diesem Band einfach zu unselbstständig. Es wird zwar deutlich, dass Magier stark sind und dies nach außen hin tragen sollten, allerdings wird Liliana im Laufe des Buches immer abhängiger von anderen. Da würde ich mir im zweiten Band definitiv eine Wendung erwünschen, die sie zur starken Protagonistin macht, die sie zu Anfang zu sein schien. Liliana wirkt insgesamt noch sehr kindlich, Dialoge mit ihr sind anstrengend, weil sie nie die gewünschte Reife an den Tag legt, sondern sehr stur und egoistisch ist. Das finde ich, in Anbetracht der Verantwortung, die sie trägt, mehr als unpassend. Es wird zum Ende hin zwar etwas besser, weil man dann die ganze Geschichte versteht, aber Luft nach oben bleibt dennoch.

 

Auch zu den anderen Figuren konnte ich nicht wirklich eine Bindung herstellen. Da fehlt es mir an Tiefe und Weitsicht. Sie wirken noch wie Kinder, nicht wie junge Erwachsene, die im Leben stehen und sich ihrer Verantwortung bewusst sind. Alles ist sehr oberflächlich gehalten und auch das Ende ist kein wirklicher Cliffhanger, der einen zum weiterlesen verleitet. 

 

Obwohl Alana zu meinen Lieblingsautorinnen gehört und ich "Sternensturm" auch wirklich sehr gerne mag, hat das Buch seine Schwächen, die man nicht übersehen kann, weil sie einem immer wieder auf's Auge gedrückt werden. Dennoch hatte ich viel Spaß das Buch zu lesen, auch wenn ich es hier doch sehr kritisiere. Die gesamte Handlung hat mich sehr angesprochen und ich hoffe in Band 2 wird alles ein wenig spannender und die Charaktere bekommen mehr Tiefe verliehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0